Bist du bereit?Jetzt herausfinden!

THS Blog

Mein Alltag als Pastor

Philip-Kircher

Name: Philip Kircher

Alter: 24

Familienstand: Verheiratet

Schulische Vorbildung: Abi; Lehramtsstudium

 

1. Was sind deine Begabungen und Stärken?

Ich kann schnell und leicht auf Menschen zugehen. Außerdem kann ich mich gut und leicht ausdrücken. Ich begeistere Menschen und bin positiv und loyal. Ich bin zuverlässig, leidenschaftlich und besitze einen hohen Energie-Boost wenn nötig. Außerdem entspanne ich leicht, auch wenn die Arbeitsberge mal länger sind.

 

2. Was war dein Berufswunsch vor deiner Bekehrung? Was war deine Leidenschaft?

Da ich bei meiner Bekehrung noch sehr jung war, hatte ich keinen großen Berufswunsch vor meiner Bekehrung. Allerdings wollte ich nach meinem Abitur Lehrer werden, weshalb ich auch Lehramt studierte. Die Leidenschaft Reich Gottes zu bauen und Herzen von Menschen zu erreichen, wurde durch die Möglichkeiten als Lehrkraft jedoch nur teilweise gestillt.

 

3. Wie bist du von deinen Eltern und deinem Zuhause geprägt worden?

Meine Eltern gaben ihr Leben kurz vor meiner Geburt Jesus. Ich wuchs also in einer christlichen Familie auf. Eine Prägung ist wohl das Streitverhalten in meiner Familie. Wir haben Dinge immer ausdiskutiert und gingen nie im Streit auseinander. Außerdem erhielt ich von meinen Eltern stets bedingungslosen Rückhalt, was ein totales Privileg für mich ist.

 

4. Wann und wie hast du dich bekehrt? Wie kam der Sinneswandel, Pastor zu werden? Gab es eine bestimmte Situation als Auslöser?

Ich habe mich ca. im Jahr 2005 bei einem Royal Ranger Camp bekehrt.

Der Sinneswandel Pastor zu werden war kein großes, strahlendes Erlebnis. Schon immer wusste ich, dass ich kein Lehrer werden will, der Mo-Fr in die Schule geht, samstags Bundesliga schaut und am Sonntag passiv im Gottesdienst sitzt.

Als Gabriel mir von der THS erzählte und wie das Berufsbild danach aussieht, wurde mein Herz sofort in Brand gesetzt.

Es war der richtige Funke auf schon vorbereiteten Grund.

 

5. Hast du nicht Sorge, als Pastor ein ziemlich langweiliges und anstrengendes Leben zu führen? Verzicht, hohe moralische Ansprüche, ständig nervige Menschen oder sogar Arbeitslosigkeit?

Die Frage finde ich sehr pessimistisch gestellt. Vielmehr würde ich fragen: Hast du nicht Freude, als Pastor ein aufregendes und intensives Leben zu führen? Und das habe ich von ganzem Herzen! Natürlich ist der Kontakt mit Menschen, gerade im Kontext Kirche, nicht immer leicht. Doch es geht ja nicht darum, 200 neue Freunde zu finden, sondern 200 Menschen (näher) zu Jesus zu führen. Dass dieser Beruf mit einem gewissen Risiko vorhanden ist, das ist klar. Wenn ich nach hohem Wohlstand suchen würde, wäre ich hier falsch. Der Reichtum wartet erst im Himmel, jedoch ist er dort nicht vergänglich.

 

6. Kannst du als Unternehmer oder Politiker nicht genauso effektiv das Reich Gottes bauen wie als Pastor?

Ich denke, dass Gott nicht nur Menschen gebrauchen kann, die ein bestimmtes Muster erfüllen.

Jeder, der sagt: „Gott hier bin ich, gebrauche mich.“ ist bereit Reich Gottes zu bauen

– egal an welchem Ort, in welchem Job und in welcher Funktion. Der Pastor kann dies ein wenig intensiver betreiben und mehr noch an einem „Zuhause“ bauen.

 

7. In der THS-Akademie bekommst du einen realen Einblick in den Alltag eines Pastors – wie sieht dieser aus? Was magst du besonders daran und was nicht?

Der Alltag eines Pastors ist spannend. Ich liebe die Ausrichtung auf Gott und dieses Wissen, dass meine Arbeit relevant ist. Ohne andere Jobs deshalb schlecht zu machen!

Mein Alltag beginnt mit einer Ausrichtung auf Gott.

Danach folgen Meetings, Büroarbeit, Teamtreffen oder persönliches Treffen und natürlich auch Veranstaltungen und alles was damit einhergeht.

Ich liebe die Selbstständigkeit, die Zeit im Großen und Ganzen selbst gestalten zu können. Zusätzlich ist der Kreativitäts-Faktor hoch. Man hat eine hohe gestalterische Freiheit. Wie ich Teams nach vorne bringe, wie ich Menschen leite, wie ich mich fortbilde… liegt alles an mir.

Dies birgt jedoch auch die Gefahr, sich in Arbeit zu verlieren und sich nicht abgrenzen zu können.

 

8. Was muss ein angehender Pastor unbedingt lernen?

Ein angehender Pastor sollte zuallererst sich selbst leiten können. Gesunde Gewohnheiten bauen eine stabile und gesunde Persönlichkeit.

 

9. Viele Pastoren träumen vom großen Durchbruch und Gemeindewachstum und werden enttäuscht. Einige steigen aus. Woran liegt das deiner Meinung nach?

Ich denke, dass das viele Faktoren haben kann. Zum einen glaube ich, dass Kämpfe im Gebet gewonnen werden. Der Pastor von heute darf nicht zum tätowierten Hippster mit Mac Book verkommen. Ein gesundes, geistliches Leben ist die Grundlage zum Erfolg.

Dennoch reicht das allein nicht. Eine Kirche ist wie ein Unternehmen, eine rein geistliche Leitung reicht nicht aus. Konflikte lösen, Krisen überwinden, Strategien entwickeln und mit der Zeit gehen. Das sind nur einige der Knackpunkte meiner Meinung nach.

 

10. Warum hast du dich entschieden, bei der THS-Akademie deine Ausbildung zu machen und nicht an einer anderen theologischen Hochschule?

Ich habe mich auf der einen Seite für die THS entschieden, weil mich das Konzept zwischen Theorie und Praxis überzeugt hat. Zusätzlich ist die Connection zwischen THS und meiner Gemeinde sehr gut!

 

11. Was hast du bisher am meistens gelernt? Wo hast du dich durch die Ausbildung verändert?

Ich habe am meisten gelernt, regelmäßig ganzheitlich über mein Leben nachzudenken. Ich befinde mich in dem Veränderungsprozess, dass ich stetiger werde und mich selbst gesünder leite.

 

12. Wenn du dir eine typische Woche in 10 Jahren vorstellst – du darfst ganz wild träumen – wie sähe sie aus?

Eine typische Woche würde aus Gebet, Treffen mit Menschen, Absprachen mit Campus-Leiter, Predigt-Schreiben, größer denken und Familie bestehen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt

Ruf uns an!

06721-2019381
THS Büro

E-Mail

Info@ths-akademie.de
Oder verwende das unten stehende Formular

captcha


* Pflichtfeld