Bist du bereit?Jetzt herausfinden!

THS Blog

(Deutsch) Der Glaubensreife-Test: 10 Merkmale, an denen du die Reife deines Glaubens erkennen kannst

Sorry, this entry is only available in German.

1 thought on “(Deutsch) Der Glaubensreife-Test: 10 Merkmale, an denen du die Reife deines Glaubens erkennen kannst”

  1. Liebe Inga!

    Ein Hammer-Blog! Super Tips und alle lebensbewährt und als wirksam erprobt! Vielen Dank!
    Danke aber auch für den Impuls, dass es wohl Leidens-Situationen gibt, aus denen man aussteigen sollte, sofern die Möglichkeit dazu noch besteht. Wann?
    1. Wenn das Glaubenswachstum und die Charakterreife und die Beziehung zu Gott durch weiteres Leid auf lange Sicht unproduktiv bleibt oder gar destruktiv behindert und negativ beeinflusst wird (… “zum Abfall führt”).

    2. Wenn es Deiner Entwicklung zu Jesus hin nicht dient und deine Berufung / Bestimmung nicht fördert – aber: gerade Demut kann natürlich eine gute Schule dazu sein!

    3. Wenn, soweit es an dir liegt, du ohne Groll und Bitterkeit in Frieden und Versöhnung, nach angemessener Zeit des Ertragens, aus der Situation heraus und ggf. auch wieder in sie hinein gehen kannst. Du also 7 x 70 mal, d. h. immer wieder, in Jesu Vollmacht vegeben hast und vergeben wirst.

    Gottes Gnade und Herrlichkeit wird wohl immer wieder insbesondere durch “Looser”, durch Schwächlinge und Verlierer, sichtbar, die es z. B. nicht aus eigener (“Glaubens”?)-Kraft geschafft haben, ihr Leid zu überwinden. Ein trockener Alkoholiker muss das Leid und dessen Ursache meiden und sich ihm entziehen, wenn ihn kein Wunder vollkommen befreit, so dass bei Alkoholkonsum keine Gefahr eines Rückfalls mehr bestehen würde. Der Ehepartner eines gewalttätigen Alkoholikers muss diesen meiden, wenn es mit ihm/ihr trotz vieler Hilfsangebote immer schlimmer statt besser wird. Es gibt Leid, aus dem wir nicht als strahlende Sieger herausgehen.

    Um es mit Paulus zu sagen (2. Kor.12,7-10):
    “Und damit ich mich wegen der hohen Offenbarungen nicht überhebe, ist mir gegeben ein Pfahl ins Fleisch, nämlich des Satans Engel, der mich mit Fäusten schlagen soll, damit ich mich nicht überhebe. Seinetwegen habe ich dreimal zum Herrn gefleht, dass er von mir weiche. Und er hat zu mir gesagt: Lass dir an meiner Gnade genügen; denn meine Kraft ist in den Schwachen mächtig. Darum will ich mich am allerliebsten rühmen meiner Schwachheit, damit die Kraft Christi bei mir wohne. Darum bin ich guten Mutes in Schwachheit, in Misshandlungen, in Nöten, in Verfolgungen und Ängsten um Christi willen; denn wenn ich schwach bin, so bin ich stark.”

    Und Jesus in Mk.9,43-48:
    “Wenn dich aber deine Hand zum Abfall verführt, so haue sie ab! Es ist besser für dich, dass du verkrüppelt zum Leben eingehst, als dass du zwei Hände hast und fährst in die Hölle, in das Feuer, das nie verlöscht. Wenn dich dein Fuß zum Abfall verführt, so haue ihn ab! Es ist besser für dich, dass du lahm zum Leben eingehst, als dass du zwei Füße hast und wirst in die Hölle geworfen. Wenn dich dein Auge zum Abfall verführt, so wirf’s von dir! Es ist besser für dich, dass du einäugig in das Reich Gottes gehst, als dass du zwei Augen hast und wirst in die Hölle geworfen, wo ihr Wurm nicht stirbt und das Feuer nicht verlöscht.”

    oder im Sinne radikaler Nachfolge und Hingabe in Lk.14,26:
    “Wenn jemand zu mir kommt und hasst nicht seinen Vater, Mutter, Frau, Kinder, Brüder, Schwestern und dazu sich selbst, der kann nicht mein Jünger sein.” (…und kann nicht Jesus mehr lieben als sich selbst oder seine Nächsten! Im Sinne von: Wer Gott nur so liebt wie sich oder seine Liebsten, behandelt Gott so, als würde er ihn hassen! Solche vollkommene Liebe, wie hier gefordert, muss natürlich als Gottes Kraft in die Gläubigen kommen durch den Heiligen Geist und dient dann wiederum den Menschen, die nun sogar ihre Feinde lieben können, wie es Gott selbst tut!)

    Dem Leid den Rücken zuzuwenden ist also nicht wirklich göttlich vollkommen, kein geistlicher Triumph oder Sieg. Es kann aber suboptimal die bessere Lösung sein, weil Gott immer noch zu Ehren kommen kann dabei und seine Gnade und Liebe auch darin wiederum sichtbar werden kann. Auch und vielleicht gerade durch so unvollkommene und leidensscheue Menschen wie mich!

    Anders steht es da allerdings um das Leiden um des Namens Jesu Christi Willen (= “Leiden Christi”), da sollten wir nicht aufgeben, das hat diesen Märtyrer-Charakter, der uns ggf. wiederum zur Berufung und Bestimmung wird. Gott wird uns davon aber nur soviel geben, wie wir mit seiner Hilfe ertragen können, das hat er so versprochen!

    So schreibt Paulus in 2. Kor. 1,3-10:
    “Gelobt sei Gott, der Vater unseres Herrn Jesus Christus, der Vater der Barmherzigkeit und Gott allen Trostes, der uns tröstet in aller unserer Trübsal, damit wir auch trösten können, die in allerlei Trübsal sind, mit dem Trost, mit dem wir selber getröstet werden von Gott. Denn wie die Leiden Christi reichlich über uns kommen, so werden wir auch reichlich getröstet durch Christus. Haben wir aber Trübsal, so geschieht es euch zu Trost und Heil. Haben wir Trost, so geschieht es zu eurem Trost, der sich wirksam erweist, wenn ihr mit Geduld dieselben Leiden ertragt, die auch wir leiden. Und unsre Hoffnung steht fest für euch, weil wir wissen:wie ihr an den Leiden teilhabt, so werdet ihr auch am Trost teilhaben. Denn wir wollen euch, liebe Brüder, nicht verschweigen die Bedrängnis, die uns in der Provinz Asien widerfahren ist, wo wir über die Maßen beschwert waren und über unsere Kraft, sodass wir auch am Leben verzagten und es bei uns selbst für beschlossen hielten, wir müssten sterben. Das geschah aber, damit wir unser Vertrauen nicht auf uns selbst setzten, sondern auf Gott, der die Toten auferweckt, der uns aus solcher Todesnot errettet hat und erretten wird. Auf ihn hoffen wir, er werde uns auch hinfort erretten.”

    Jak. 1,12
    “Selig ist der Mann, der die Anfechtung erduldet; denn nachdem er bewährt ist, wird er die Krone des Lebens empfangen, die Gott verheißen hat denen, die ihn lieb haben.”

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Kontakt

Ruf uns an!

06721-2019381
THS Büro

E-Mail

Info@ths-akademie.de
Oder verwende das unten stehende Formular

captcha


* Pflichtfeld